MONROE & SHE     -    aus Zürich

EP White Hot Fire  -  Release 11.06.2021

Shoegaze / Indie / Trip Hop



Raue, ungefilterte und sphärische Musik, geschrieben im pulsierenden Herzen Brooklyns, trifft auf eine himmlische, verträumte Engelsstimme in Manhattan. So einzigartig die Geschichte von Matt Monroe und Lea Leone ist, so einzigartig ist auch das Ergebnis: Unzähmbar, einprägsam, entfesselt – Musik zwischen Shoegaze und Trip Hop, mit Indie und Dream-Pop-Einflüssen. Der Wahlzürcher und die Winterthurerin legen mit «White Hot Fire» eine EP vor, die nicht nur eine ungewöhnliche Entstehungsgeschichte hat, sondern auch Lust auf mehr macht: mehr Soundwolken, mehr Gefühlswellen, mehr Hühnerhaut.

Schon der erste Song, «Crash Over Me», macht klar, dass hier keine harmlosen Töne aus den Boxen schallen: In sphärischer Leichtigkeit beschreibt Lea Leone, wie die Welt brennt, über eine krachende Gitarre singt sie, wie sie kaum atmen kann – nur um sich dann zu fragen, ob das nicht einfach heisse, zu leben.

Als wäre es der ersehnte Rettungsanker, öffnet sich bei Matt Monroes ersten sphärischen Gitarren-klängen in «Free» ein Fenster in eine andere, verträumte, sichere Welt. Doch ist sie auch echt? Oder ist doch alles nur eine Maske? Ein warmes Kribbeln und ein Hoffnungsschimmer sind bei dieser rockigen Dream-Pop-Ballade inklusive, in der Monroe & She beweisen, dass sie nicht nur musikalisch, sondern auch stimmlich harmonieren. 

Dass sich die beiden auch in rockigeren Tönen wohl fühlen, untermaueren sie mit «Let Me Go»: Pulsierende Drums, verzerrte Gitarren und eine düstere Geschichte über Lügen, Tränen und eine zerrissene Liebe sorgen für einen leicht erhöhten Herzschlag und rhythmisches Kopfnicken.

Alles dreht sich, nichts hat mehr Bedeutung, der Abgrund ist der einzige Ausweg: «The Edge» ist das düster-sphärische Finale dieses tiefgründigen Erstlings, der die musikalische Vielseitigkeit des Duos unterstreicht – und gleichzeitig auch eine Hommage ist an Matt Monroes Trip-Hop-Album «broken rooms» (2016) mit der Band «mellowtone».

TRACKS mit ISRC
Crash Over Me: QZHN42117313                                                                                      Free: QZHN42117314
Let Me Go: QZHN42117315
The Edge: QZHN42117316
     

Texte & Kompos. : Matthias Haymoz / Melodie: Lea Fürer                                                  Produced & Rec.: Slade Templeton - Influx Studios Bern/Berlin                                         Mix & Mastering: Slade Templeton - Influx Studios Bern/Berlin                                   Vertrieb: Digital - Distrokid                                                                                                   Website: www.monroeandshe.com

Facebook: https://www.facebook.com/monroe-she-108277928021103/about/     Instagram:       www.instagram.com/monroeandshe                                                                                                    

Videos – werden am Release veröffentlicht

Crash Over Mehttps://youtu.be/LdwfbLeBqvU

Free: https://youtu.be/RN47eJ81cgk

Let Me Go: https://youtu.be/a1uNu_BANjc

The Edge: https://youtu.be/6BHeM-9HvcQ