ZUCKDRAHT

Zuckdraht - Album ON

ZUCKDRAHT hat seinen Weg auf der Suche nach dem eigenen Stil 2009 als Trio in der Volksmusikszene gestartet. Mit der Erweiterung durch einen Drummer 2012 und den vermehrten Eigenkompositionen haben sie sich stets weiterentwickelt und ihren ganz eigenen Stil und Interpretationsweise im Schmelztiegel diverser Stilrichtungen gefunden. Es ist im Sinne aller Bandmitglieder und auch an der Zeit, die Resultate des Schaffens und der musikalischen Entwicklung der letzten Jahre festzuhalten. Das Album ON steht für einen Startschuss, Zuckdraht sind bereit, sie sind ON! 
ZUCKDRAHT ist bereits ein anerkannter und fester Bestandteil der Kulturszene Zentralschweiz. Mit ihrem eigenen Instrumental-Stil tragen si
e zu einer lebendigen Musikkultur bei. 


Zuckdraht sind:
ADRIAN WÜRSCH
(*1991) 
ist in Emmetten NW aufgewachsen und kam bereits in jungen Jahren durch die Familie in Kontakt mit Schweizer Volksmusik und diversen anderen Musikstilrichtungen. Mit 8 Jahren begann er Schwyzerörgeli zu spielen und musizierte bald schon in ersten Formationen. Adrian spielt bei verschiedenen Formationen mit, gewann Musikwettbewerbe und studierte an der Musikhochschule Luzern, wo er den Bachelor mit Schwyzerörgeli im Hauptfach (Bachelor of Arts in Music) mit Auszeichnung abschloss. In Ergänzung zum weiteren Studium in Music Pedagogy unterrichtet Adrian Würsch an der Musikschule in Sursee, im Nationalen Volksmusiklager für Jugendliche vom Haus der Volksmusik Altdorf und an den Musikkurswochen in Arosa.

LINUS BIRCHER (*1990) 
ist in Oberdorf/NW wohnhaft.  Seine ersten musikalischen Erfahrungen hat Linus schon als Kind mit der Familienkapelle Bircher gemacht. Mit seinen drei Brüdern ist daraus die Formation „Bircherix“ entstanden. Heute ist er vor allem mit der eigenen Formation ZUCKDRAHT anzutreffen, wobei er auch in der A Capella-Gruppe Pentasonus mitwirkt. Sowohl bei Pentasonus als auch bei Bircherix, kann er seine grosse Leidenschaft zum Gesang ausleben. Seit 2007 geniesst Linus immer wieder regelmässige Gesangsstunden. Er spielt Gitarre. Linus arbeitet in Stans als Kindergarten-Lehrperson.

LUKAS BIRCHER (*1989) 
Ist der Bruder von Linus in Stans wohnhaft. Seine Instrumente sind Violine, Klavier und Kontrabass. Noch vor abgeschlossener Matura gründeten Adrian Würsch, Linus und Lukas Bircher die Band Zuckdraht. Auftrittserfahrung konnte er aber auch in der Familienkapelle Bircher sammeln, aus welcher die vier Brüder später die Formation Bircherix gründeten. Auch das Singen ist ein wichtiger Teil im Leben von Lukas. Er singt mit der A Capella-Gruppe Pentasonus und ist Vizedirigent bei den Beggriederjodler. Dirigieren erlente er jedoch an einem ganz anderen Ort. Als Leutnant in der Militärmusik, in welcher er jedes Jahr als Kommandant des Mil Spiel Ter Reg 3 einen WK absolviert. Lukas arbeitet als Primarlehrer in Stans.

ROLI WÜRSCH (*1981) 
Lebt in Altdorf und wuchs in einer musikalischen Familie in Emmetten auf. Bereits mit 7 Jahren durfte Roli bei den Tambouren Ennetbürgen den Unterricht geniessen, damit er 2 Jahre später parallel mit dem Schlagzeugunterricht beginnen konnte. Schon bald folgten erste erfolgreiche Teilnahmen am Schweizerischen Drummer Wettbewerb in Altishofen. Mit vierzehn ist die Gelegenheit da in der Band seines Bruders das gelernte umzusetzen und anzuwenden. Der Höhepunkt war das Konzert mit Züri West im Winkel Altdorf. Mit zwanzig kam der Sprung nach Luzern. Mit Zeugen Utopias später Kronzeugen begann eine spannende und intensive Zeit mit vielen Konzerten in der ganzen Schweiz und auch Deutschland. Seit 2013 ist Roli Würsch definitiv ein Mitglied in der Band Zuckdraht. Beruflich arbeitet er als stellvertretender Geschäftsführer bei der Firma Schlagzeug Shop Glanzmann in Altishofen. 

Website: www.zuckdraht.ch

Nächstes Konzert: 26.04.2017   20:00   Stanser Musiktage


Gedanken/Kommentare der Komponisten zu einzelnen Stücken:

IMPRO MATURALIS – Adrian Würsch
Dieses Stück entstand ganz zu Beginn unserer „ZUCKDRAHT-Zeit“. Ich besuchte noch das Gymnasium und war mit meiner Maturaarbeit beschäftigt, respektive hätte ich mit dem Schreiben dieser beschäftigt sein müssen. Stattdessen zog es mich einfach immer und immer wieder an mein Schwyzerörgeli um ganz neue Tonkombinationen und Akkordabfolgen wild durcheinander auszuprobieren. Heraus kam schliesslich dieses Stück. Damit das Resultat meiner eingeplanten Zeit für’s Schreiben der Maturaarbeit wenigstens ein bisschen mit derselben zu tun hatte nannte ich das Stück schliesslich „Impro Maturalis“. Gleichzeitig wurde mir aber auch klar, dass ich unbedingt nach dem Erlangen meiner Maturität Musik studieren wollte.

Glaubensfrage – Linus Bircher
Wo wird die Glaubensfrage mit Wissen beantwortet? Wie weit kann man gehen und weiterhin sagen, ich habe gute Gründe an etwas zu glauben? Viele Diskussionen, meist auf dem Balkon und nicht durch den Tag, durfte ich mit meinem Bruder Andreas schon halten. Von Weltverbesserungstheorien über Menschenbilder und Menschenbildnern. Das Stück „Glaubensfrage“ wiederspiegelt eine schöne Gefühlslage. Durch Gedanken entstehen Emotionen und so war es ein Wechselbad von Gefühlen, die zu diesem Stück und dem Titel geführt haben. 

ON – Adrian Würsch
Für das Album wollte ich ein Stück schreiben, welches den typischen ZUCKDRAHT Sound von unseren Anfängen wiederspiegelte und aber auch die Brücke zu unserer aktuellen Entwicklung schlagen konnte. Herausgekommen ist dabei im weitesten Sinne eine Art „Western-Schottisch“ mit technoidem Einschlag und dem dazu passenden (Album) Namen „On“.